fbpx
Probleme mit dem Login oder der Seite? Bitte hier klicken!

OLG Stuttgart: Rechtsprechung zum Eingriff in die FahrzeugelektronikIm Hinweisbeschluss des OLG Stuttgart zum Urteil des LG Stuttgart ging es zwar erst einmal nur um die Zulässigkeit der Werbung für elektronische Nachrüstung von Kraftfahrzeugen ohne Eintragung in die Handwerksrolle, doch hat die Rechtsprechung deutlich mehr Tragweite, als manch einer vermuten mag: Eingriffe in die Fahrzeugelektronik sind demnach Betrieben vorbehalten, die mit dem Kraftfahrzeugtechnikerhandwerk in die Handwerksrolle eingetragen sind. Das ist gut und richtig so und muss u. a. auch Auswirkungen auf das Autoglas-Geschäft haben.

Rechner IAM NET.EUBewusst oder unbewusst... viele Kfz-Betriebe hängen Ihre Stundenverrechnungssätze nicht aus. Dabei besteht eine Verpflichtung ein Verzeichnis mit den Preisen für die wesentlichen Leistungen im Kundenbereich auszuhängen. Wir klären Sie darüber auf was gilt, was Sie beachten müssen und bieten Ihnen rechtlich konforme Lösungen.

Bild: IAM-NET.EUUpdate: Im Jahr 2019 soll es eine signifikante Neuerung bei der Zulassung von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen geben. Das sehen Pläne des Bundesverkehrsministeriums vor, das dies künftig über das Internet möglich machen will.

Bild: IAM-NET.EUAm 01.01.2019 tritt in Deutschland das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) in Kraft. Für Hersteller und Händler, die Ihre Ware an den privaten Endverbraucher verkaufen, bedeutet dies eine Verschärfung der Entsorgungs- und Rücknahmepflicht für Verpackungen. Anders als in der Vergangenheit, müssen sie sich außerdem in einem zentralen Register eintragen.

Bild: IAM-NET.EUBestrebungen den Designschutz für sichtbare Karosserieteile aufzuheben, gibt es von verschiedenen Seiten schon sehr lange. Nun befeuert ein Gesetzesentwurf aus dem Bundesjustizministerium die Debatte von Neuem. Wir erklären, welche Auswirkungen die veränderte Gesetzeslage für unabhängige Kfz-Unternehmen haben könnte.

Bild: IAM-NET.EUAngesichts der undurchsichtigen Gesetze und Verordnungen zu den Lenk- und Ruhezeiten im Güterverkehr ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten. Es ist jedoch für alle Betriebe außerordentlich wichtig, die Vorgaben zu kennen und umzusetzen. Bei Zuwiderhandlung - und die ist schnell passiert - drohen Strafen in Höhe von mehreren tausend Euro für den Fahrer und mehreren zehntausend Euro für den Unternehmer!

Seite 1 von 6