fbpx
Probleme mit dem Login oder der Seite? Bitte hier klicken!

Bild: Ford, IAM-NET.EUFall gelöst: Ein Unternehmer aus dem Netzwerk hat sich kürzlich wegen eines Problems mit einem Ford-Fahrzeug an uns gewandt. Dabei sollte es sich eigentlich um einen klassischen Gewährleistungsfall handeln, in dem ein Airbag-Steuergerät ausgetauscht werden muss. Doch der Hersteller hatte bislang nicht geliefert und auch ein Vertragshändler konnte nicht helfen. Nach unserer Anfrage hat Ford nachgebessert.

Bild: IAM-NET.EUErbringt ein Autoverkäufer bei einem gegenseitigen Vertrag eine fällige Leistung nicht, so kann der Käufer, wenn er dem Verkäufer erfolglos eine angemessene Frist zur Leistung oder Nacherfüllung bestimmt hat, vom Vertrag zurücktreten. Das Oberlandesgericht Bremen entschied in einem Urteil vom 27.03.2015, dass es Anforderungen an eine Fristsetzung gibt. Alle weiteren Informationen zu diesem Urteil finden Sie hier.

Bild: IAM-NET.EUEin Fahrzeug soll als "Gebrauchter" verkauft werden, doch müssen die überlackierten kleinen Kratzer und Steinschläge beim Verkauf auch aufgelistet werden? Nachlackierungen gelten nicht als Mangel und müssen somit dem Käufer auch nicht mitgeteilt werden, dies entschied das OLG Hamm in seinem Urteil. Das Urteil und alle Informationen dazu hier…

Bild: IAM-NET.EUBeim Gebrauchtwagenverkauf müssen Verkäufer, egal ob im Verkaufsgespräch oder am Telefon, bei mündlichen Zustandsbeschreibungen des Fahrzeugs extrem aufpassen. Werden Aussagen unter Zeugen gemacht oder mitgeschnitten, sind diese für den Kaufvertrag rechtlich bindend – insbesondere, wenn es um Unfallfreiheit oder andere Vorschäden geht.

Bild: IAM-NET.EUViele Betriebe kündigen Ihre Händlerverträge oder verlieren diese. Diese Betriebe müssen jedoch wissen, dass die zweijährige Sachmängelhaftung, die den Neuwagenkäufern während der Laufzeit des Händlervertrags für die Fahrzeuge dieser Marke eingeräumt wurde, auch nach der Beendigung des Händlervertrags weiter läuft und auch der Ersatzanspruch gegenüber dem Hersteller / Importeur erhalten bleibt.

Bild: IAM-NET.EUWenn bei einem Neufahrzeug nach dem Vertragsschluss nicht der Käufer, sondern versehentlich eine dritte Person im Fahrzeugbrief eingetragen wird, gilt dies als Mangel und das Fahrzeug verliert an Wert. Dem Käufer steht dann Schadensersatz zu. So urteilte das Amtsgericht München in seinem Urteil vom 22.04.2015. Alles Wichtige zu diesem Urteil finden Sie bei uns.

Seite 4 von 9